Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden

Spezialsprechstunde

Akute und chronische Beschwerden an der Wirbelsäule, an den Gelenken, Muskeln und Sehnen werden ganzheitlich erfasst und behandelt. Eingangs erfolgt eine umfassende und eingehende manuelle Diagnostik, die bei Bedarf durch bildgebende Verfahren und Laboruntersuchungen ergänzt wird. Dies gilt für Schmerzen bei Arthrose, Arthritis, Prellungen, Zerrungen, Nervenschmerzen, Sportverletzungen und Unfällen sowie unklaren Beschwerdebildern.

Zur Behandlung biete ich folgende Therapieverfahren an:

Individuelle Ernährungsberatung

bei Übersäuerung, Gichtproblemen, Übergewicht mit statischer Überlastung der Gelenke, Stoffwechselentgleisung inkl. Entgiftung und Ausleitung.

Physikalische Therapie

Schröpfbehandlungen,
Aku-Taping,
Kinesio-Taping

Neuraltherapie zur Segmentbehandlung

Einspritzen von Lokalanästheticum an Segmenten, Störfeldern, Blockaden, Schmerzherden

Medikamentöse Therapie

bevorzugt werden pflanzliche, homöopathische, orthomolekulare und somit neben- wirkungsarme Medikamente eingesetzt, ebenso naturheilkundliche Therapien wie Eigenblutbehandlungen mit homöopathischen Ampullen bei Leistungsschwäche, Er- schöpfung und Abgeschlagenheit

Manuelle Therapie und Chirotherapie

erfolgreich bei Blockierungen in den Wirbelsäulensegmenten:

Halswirbelsäule: Kopfschmerzen, Dreh- und Schwankschwindel, Hörsturz, Tinnítus, Konzentrationsstörungen, Sehstörungen, Schlafstörungen, Schulter-Arm-Syndrom, Tennisellbogen, Migräne, nächtlichem Zähneknirschen (einschließlich Mitbehandlung des Kiefergelenkes)

Brustwirbelsäule: Schulter-Arm-Syndrom, Nacken-Schulter-Kopf-Schmerzen, Brustwandschmerzen, Oberbauch-, Verdauungs-, Herzbeschwerden.

Lendenwirbelsäule: Flankenschmerz, Kreuz- und Rückenschmerzen auch nach Bandscheibenvorfall und bei Hexenschuß, Bein- und Knieschmerzen, Fuß- und Fersenbeschwerden, Schmerzen im kleinen Becken, Leistenschmerz

Entspannungsverfahren

Bewegungstherapie

Akupunktur

bei der Ohr-, Körper- und Triggerpunktakupunktur werden bestimmte Körperpunkte mit Nadeln behandelt: bei akuten Schmerzzuständen und funktionellen Störungen dreimal wöchentlich, bei chronischen Beschwerden meist zweimal wöchentlich (über 6-10 Wochen). Eine Auffrischbehandlung kann erforderlich sein.

Psychosomatische Mitbehandlung

Seelische Beschwerden, innere Konflikte, Dauerstress etc. können funktionelle Störungen an der Wirbelsäule und psychosomatische Erkrankungsbilder auslösen (Migräne, Tinnitus, Schwindel etc). Durch das Einbeziehen von körperlichen, geistigen und seelischen Beschwerden wird der ganzheitliche Behandlungsansatz verwirklicht.